Schokoladetorte

Zutaten:

80 g Butter
50 g Zucker
80 g dunkle Schokolade
  5 Eigelb
  5 Eiweiss
70 g Mehl
  1 Messerspitze Salz

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die weichgemachte Schokolade beifügen.
Dann nach und nach die 5 Eigelb und eine kleine Messerspitze Salz unter ständigem Rühren dazugeben.
Anschliessend die zu steifem Schnee geschlagenen Eiweiss darunter ziehen
und zuletzt noch die 70 g gesiebtes Mehl dazugeben.
Diese Masse in eine gut ausgebutterte und bemehlte Tortenform geben.
Danach im mittelheissen Ofen ungefähr 3/4 Stunden backen.
Die ausgekühlte Torte wird mit Johannisbeer- oder Aprikosenkonfitüre gefüllt, oben bestrichen
und zum Schluss grosszügig mit Schokoladeglasur überzogen.

Schokoladeglasur

80 g dunkle Schokolade
40 g Butter
50 g Staubzucker

Die dunkle Schokolade mit 2 Esslöffel warmem Wasser, im Wasserbad flüssig machen.
Anschliessend die Butter dazugeben, den Staubzucker hineinsieben und alles gut verrühren.
Die Torte mit dieser Masse überziehen und mit einem grossen angewärmten Messer glätten.
 

Der "himmlische Schoggichueche"

Zutaten:

150 g Butter
150 g Zucker
300 g dunkle Schokolade in Stückchen geschnitten
150 g gemahlene Haselnüsse
    1 Prise Salz
    6 Eigelb
    6 Eiweiss
    1 dl feiner Kirsch
    1 Prise (oder etwas mehr) Leidenschaft

Die kunstvolle Zubereitung

Zuerst die Butter mit dem Salz schaumig rühren.
Dann das Eigelb und den Zucker dazu rühren, bis die Masse ganz hell ist.
Die Schokoladestückchen im warmen Wasserbad schmelzen lassen und unter die Masse ziehen.
Jetzt die Haselnüsse und den Kirsch dazugeben.
Zuletzt wird das Eiweiss steif geschlagen und unter die Schoggimasse gehoben.
Bitte nicht vergessen, die Leidenschaft richtig zu dosieren!
Das Ganze stellt man nun für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank
und gönnt sich jetzt selber auch etwas Ruhe.

Frisch gestärkt und voller Eifer füllt man dann die Kuchenmasse in eine gut gebutterte
und ausgemehlte Kuchenform und schiebt sie dann in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen.
Während des Backens geniesst man mit geschlossenen Augen den herrlichen Schoggichueche-Duft,
der langsam aber sicher den Raum füllt.
Nach 45 - 55 Minuten den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Was jetzt mit dem herrlichen Kuchen passiert, muss ich bestimmt nicht mehr erklären.

Ich wünsche nur noch ein "himmlisches Vergnügen" bei der Zubereitung und ein genussreiches Verzehren.
 
 

Schokoladenkuchen
 
mit Schlagrahm



Zutaten für einen Cake

200 g Margarine
6 Eier
200 g Zucker
200 g dunkle Schokolade
4 EL Wasser
2 cl Kirsch
180 g Haselnüsse, gemahlen
80 g Mehl
Puderzucker
Schlagrahm
Heidelbeeren

Zubereitung: 

Eidotter und Eiweiss voneinander trennen.
Margarine, Eigelb und Zucker schaumig schlagen.
Schokolade mit Wasser und Kirsch im Wasserbad schmelzen.
Geschmolzene Schokolade mit den gemahlenen Haselnüssen 
und dem Mehl unter die schaumig geschlagene Zuckermasse mischen.
Das Eiweiss zu Schnee schlagen und unterheben.
In eine Cakeform geben und bei 150°C rund eine Stunde backen.
Mit Puderzucker bestreuen und mit Schlagrahm servieren.
Mit Heidelbeeren oder anderen Beeren je nach Saison dekorieren.

 

Blitzschnelle Schokoladeschnitten

Zutaten:

150 g Butter
150 g Zucker
120 g. Schokolade
30 g Mehl
4 Eier
1 Prise Salz
50 g gemahlene Haselnüsse 
oder Mandeln
Himbeerkonfitüre
Puderzucker

Zubereitung:

Butter und Eigelb zu einer schaumigen Masse rühren.
Zucker und Salz dazugeben und gut rühren.
Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen,
Mandeln bzw. Haselnüsse unter die Masse ziehen.    
Mehl dazugeben und das zu Schnee geschlagene 
Eiweiss sorgfältig unterheben.
Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech
verteilen und bei 180 Grad 10 - 15 Minuten backen.
Bisquit erkalten lassen und der Länge nach halbieren.
Eine Hälfte mit Himbeerkonfitüre bestreichen und 
und die andere Hälfte darauf setzen.
Alles in etwa 2 cm grosse Würfel schneiden und 
mit Puderzucker bestreuen.

 

Irische Schokoladentorte



Die Zutaten für eine Springform von 24 cm ¢ 

250 g dunkle Schokolade
200 g Weissmehl
250 g Zucker
150 g Butter
3 Eier
1 Beutel Vanillezucker
1 Beutel Backpulver
1 Prise Salz
ca 1 dl starker abgekühlter Kaffee
1 dl irischer Whiskey
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Springform mit Butter ausstreichen oder mit Backpapier auslegen.
Die dunkle Schokelade in Stücke brechen 
und durch Zugabe von 2-3 EL heissem Wasser
bei mässiger Hitze langsam schmelzen lassen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Eier, Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren 
und die flüssige Schokolade beimischen.
Das Mehl mit Salz und Backpulver vermischen,
Kaffee mit dem Whiskey verrühren.
Nun abwechselnd das Mehl und die Flüssigkeit zur Masse geben 
und alles zu einem Teig verrühren.
(Sollte der Teig zu fest sein, wieder etwas Milch oder Kaffee beigeben.)
Nun den Teig in die Springform geben und im unteren Teil des Ofens ca 50 Min. backen.
Den fertigen Kuchen abkühlen lassen, auf eine Platte stürzen und mit Puderzucker bestäuben.
Als Dekoration können Rumkugeln oder Lindorkugeln als Garnierung verwendet werden.


Espresso-Tarte



Zutaten
für eine Wähenform von 26 cm Durchmesser

Butter für die Form
1 süsser Mürbeteig, ausgewallt

Füllung

100 g Butter
75 g Zartbitterschokolade
5 dl Espresso, heiss
100 g Zucker
1 EL Maisstärke
1 Prise Salz
5 Eier

Zubereitung

Die Wähenform mit Butter ausfetten, mit Mürbeteig auslegen,
mit einer Gabel mehrmals einstechen und kalt stellen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Butter und die Schokolade im heissen Espresso schmelzen.
Zucker, Maisstärke, Salz und Eier zugeben und sehr gut verrühren.
Die Wähenform auf ein Backblech legen
und die warme Masse einfüllen.
Dann sofort in die unterste Rille des Ofens schieben.
Etwa 35 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und und abkühlen lassen.

Zum Garnieren mit Kakaopulver und Puderzucker bestäuben
und mit Schoko-Kaffeebohnen garnieren.

Tipp: Dazu passt Schlagrahm.

    home